Die Schoah als Thema im Religionsunterricht

25Jan8:3015:00Die Schoah als Thema im Religionsunterricht8:30 - 15:00 OrganisatorLandesamt für Schule und Bildung, Lehrkräftefortbildung fortbildung@lasub.smk.sachsen.de / Kirchenbezirk Leipzig

Über die Veranstaltung

Beschreibung

Der größte Völkermord in der Geschichte der Menschheit ging von Deutschland aus. Die Shoah macht betroffen und sprachlos. Wir sind verwoben in die Geschichte und können uns der Verantwortung nicht entziehen. Das Christentum und die Kirche trägt einen großen Anteil an dem Verbrechen.

Jugendliche damit zu konfrontieren und damit in eine Auseinandersetzung zu bringen, ist jedes Jahr eine Herausforderung – oftmals weil wir selbst noch lange nicht fertig sind und uns selbst noch in Auseinandersetzung mit den dunkelsten Jahren deutscher Geschichte und Kirche befinden.

Ziele

  • Die Teilnehmenden haben Kenntnisse zu aktuellen Debatten über die Shoah.
  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene aktuelle Konzepte einer Theologie nach Auschwitz.
  • Die Teilnehmenden haben verschiedene Zugänge für Jugendliche zum Thema bedacht.
  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, verschiedene Medien zum Thema im Unterricht reflektiert zur Sprache zu bringen.

Inhalte

  • Holocaust oder Shoah – Wovon reden wir?
  • Persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema.
  • Verschiedene Konzepte zu einer Theologie nach Auschwitz
  • Das Thema und die Jugendlichen heute
  • Praxisbezogene Werkstätten

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Evangelische und Katholische Religion an Oberschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen

Anmeldeschluss

04.01.2023

Dozentinnen

Christiane Donath, Susanne Stief, Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig

Mehr

Zeit

(Mittwoch) 8:30 - 15:00

Ort

Online Fortbildung