März, 2022

30Mär18:0021:00Let´s talk about… #118:00 - 21:00 Organisator: Projekt DisKursLab an der Evangelischen Akademie zu Berlin

Organisator

Projekt DisKursLab an der Evangelischen Akademie zu Berlin

Über die Veranstaltung

#1 Rassismus und Kirche

Digital-analoge Workshopreihe zu Rassismuskritik, Kirche und Theologie

In christlichen Kontexten, so scheint es, haben viele Menschen eine entschiedene Haltung zu Rassismus: Es gilt ihn zu verurteilen und dringend zu überwinden! Das ist gut so, greift aber oft zu kurz und ignoriert sowie verdrängt persönliche, theologische und
kirchliche Verstrickungen in rassistischen Strukturen.

Eine rassismuskritische Perspektive einzunehmen heißt für uns, Diskriminierungsmechanismen wahrzunehmen, die Erfahrungen von Menschen, die Rassismus erleben, anzuerkennen und die eigene Position zu reflektieren. Rassismuskritisch denken und  handeln gehört zu einem Entwicklungsprozess, sowohl auf persönlicher als auch auf struktureller Ebene. Mit dieser dreiteiligen Workshopreihe wollen wir uns gemeinsam in diesen Prozess begeben, uns mit einzelnen Fragen zu einer rassismuskritischen Perspektive im Kontext von Kirche und Theologie auseinandersetzen und Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Kirche erarbeiten.

Der erste Abend der Reihe „Let‘s talk about…“ (weitere Termine: 17.06.2022, 05.10.2022) beschäftigt sich mit den Voraussetzungen für rassismuskritische Perspektiven innerhalb von Kirche und Theologie. Wir laden alle Teilnehmenden zur Reflexion der eigenen Position, Biografie und Rolle ein. Daran anschließend nähern wir uns Fragen zu historischen und gegenwärtigen kirchlichen Verstrickungen im Kontext von Rassismus. Welches Selbstverständnis und welche Haltung tragen dazu bei, rassistische Strukturen aufrechtzuhalten? Welche Verantwortung und welche Aufgaben ergeben sich daraus?

Miteinander und mit den Teilnehmenden im Gespräch werden sein: Eske Wollrad (Theologin, Geschäftsführerin Evangelisches Zentrum Frauen und Männer) und Sarah Vecera (stellv. Leiterin Region Deutschland und Bildungskoordinatorin Globales Lernen bei der VEM)

Die Workshops bauen inhaltlich aufeinander auf. Wir freuen uns, wenn sie als Reihe besucht werden. Möglich ist aber auch die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen. Der erste (30.3.2022) und dritte Workshop (05.10.2022) finden digital statt, der zweite ist eine Präsenzveranstaltung in Berlin (17.06.2022). Die Reihe ist eine Kooperation des AKD (Amt für kirchliche Dienste) mit „DisKursLab – Labor für antisemitismus- und rassismuskritische Bildung & Praxis“, einem Projekt der Evangelischen Akademie zu Berlin.

Für alle, die Lust haben sich intensiver mit Rassismuskritik zu beschäftigen, bieten wir zwischen den Workshops zusätzliche digitale Impulse an und laden dazu ein, weiter zu denken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mehr

Zeit

(Mittwoch) 18:00 - 21:00

X
X